Der Garten im Januar

01.01.2019 08:00 | Shop-News

Die Gartenvorbereitung im Januar

 

Winterzauber mit filigranem Raureif: Im Januar wird im Garten Genuss groß geschrieben. Der Januar gehört zu den kältesten und ungemütlichsten Monaten des Jahres. Jedoch dürfen Sie auch jetzt nicht Ihren Garten vernachlässigen. Dieser Monat ist zum Beispiel der ideale Zeitpunkt, um einen Anbauplan aufzustellen, Saatgut zu bestellen und Ihre Gartengeräte auf Funktionsfähigkeit zu überprüfen, damit sie auch fit für die neue Saison sind.

 

ALLEMEINES

Schnee abschütteln:

Schnee gehört zum Januar in vielen Regionen einfach dazu. Wenn sich größere Schneemassen auf den Ästen von immergrünen Sträucher wie beispielsweise dem Rhododendron oder dem Kirschlorbeer auflagern, können diese unter dem Gewicht leicht brechen. Nach einer schneereichen Nacht sollten Sie daher die weiße Pracht von den Pflanzen entfernen.
Bei manchen brüchigen Sträuchern empfiehlt es sich, für eine bessere Stabilität zusätzlich, die Zweige zusammen zu binden. Niedrige Pflanzen profitieren hingegen von der Schneedecke, da empfiehlt es sich, sie nicht vom Schnee zu befreien.

 

Dahlien und andere Zwiebelpflanzen, die Sie zur Überwinterung eingelagert haben, müssen öfter mal kontrolliert werden, damit sie nicht zu trocken (gehen sonst ein) oder zu freucht (Pilz bildet sich) gelagert werden.

 

BÄUME UND STRÄUCHER

In diesem Monat werden die Bäume im Garten in Form geschnitten und auf Immergrüne sollten Sie ein besonderes Auge werfen. An frostfreien Tagen können Sie außerdem auch noch neue Gehölze in den Garten pflanzen.

 

GEMÜSEGARTEN

Ernten, Säen und Frühbeete vorbereiten: Im Januar geht’s schon wieder rund im Garten. Der Januar ist auch die beste Zeit, um Wintergemüse im Garten zu ernten!

 

KLEINGEWÄCHSHAUS

Wer ein Gewächshaus im Garten hat, kann es im Januar zur Aussaat von Gemüse und Sommerblumen für den Garten nutzen.

 

KLETTERPFLANZEN

Sorgen Sie im Januar dafür, dass die Kletterpflanzen im Garten Platz zum Wachsen haben.

 

KRÄUTERGARTEN

Die Hauptaufgaben im Januar: Winterschutz und Kräuter im Garten ernten.

 

KÜBELGARTEN & WINTERGARTEN

Kübel richtig überwintern und im Januar richtig pflegen – schon mit wenigen Handgriffen legen Sie im Januar den Grundstein für die nächste Kübelpflanzenpracht  im Garten.

 


OBSTGARTEN

Damit ihre Obst-Erträge auch in Zukunft wieder groß ausfallen, sollten Sie ihre Obstbäume schneiden. Schließlich raubt der Winterschnitt den Bäumen am wenigsten Kraft. Dies gilt vorrangig aber für schwächer wachsende Bäume. Die Übrigen können auch noch im Februar oder März geschnitten werden. Die Temperaturen sollten dabei allerdings nie zu niedrig und die Zweige nicht gefroren sein.
Andernfalls heilt der Baum nicht sachgemäß. Somit lässt sich resümieren, dass es kein idealen Zeitpunkt für den Winterschnitt gibt. Sie müssen einfach das Wetter abwarten und bei der ersten günstigen Gelegenheit den Baum ein wenig herunter schneiden. Diese Gelegenheit kann mitunter schon im Januar sein.

 

PFLANZENSCHUTZ

Bekämpfen Sie schon im Januar viele Pflanzenkrankheiten im Garten.

An sonnigen Wintertagen kann der Wechsel von kalten Nächten zu sonnigen Tagen Frostrisse in Obstbäume verursachen. Damit Sie Ihre Pflanzen gut davon erholen, behandeln Sie diese am Besten mit Baum-Wundverschluss. So können Sie noch lange Freude an Ihrem Obst haben!

 

STAUDEN UND SOMMERBLUMEN

Auch im Januar können Stauden im Garten eine gute Figur machen. Im Januar werden aber auch neue Pflanzen für den Garten ausgesät.

 

VERMEHRUNG

Sorgen Sie schon im Januar dafür, dass aus Ihrem Garten im Sommer ein blühendes Paradies wird.

 

ZIMMERGARTEN

Wenn es im Garten Stein und Bein friert, bringen Zimmerpflanzen im Januar Farbe in die gute Stube.

 

ZWIEBEL- UND KNOLLENPFLANZEN

Auch im Januar sollten die Zwiebelpflanzen im Garten nicht zu kurz kommen.